• Merkmale

  • Unterkategorien

Physiotherapie Ausbildung und Studium in Kreischa

Sie interessieren sich für eine Physiotherapie Ausbildung oder ein Studium der Physiotherapie in Kreischa? Für Kreischa haben wir 3 Anbieter und Hochschulen für eine Ausbildung bzw. ein Studium der Physiotherapie gefunden.

IU Hochschule

  • Ausbildung
  • Studium

Filtern Sie Anbieter direkt nach Städten und Gemeinden in Kreischa:

Die 4.509 Einwohner zählende Ortschaft Kreischa liegt im Landkreis der Sächsischen Schweiz-Osterzgebirges. Zur Gemeinde gehören insgesamt 14 Ortsteile. Die Kulturmetropole und Landeshauptstadt Sachsens, Dresden, liegt nur 15 Kilometer von Kreischa in nördlicher Richtung entfernt. Die Buslinien 86, 386 und die Linie F verbinden Kreischa im 20-Minutentakt mit den S-Bahnhöfen Dresden-Dobritz und Prohlis. Durch den Ort Kreischa führen außerdem noch die sächsischen Staatsstraßen 36 und 183. Die nahe gelegene Bundesautobahn 17 ist über den Autobahnanschluss “Heidenau/Sa.” zu erreichen.

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Kreischa zum Luftkurort der Stadt Dresden. Neben den ausgedehnten Parkanlagen innerhalb der Gemeinde, liefert heutzutage ein 96 Kilometer langes Kur- und Wanderwegenetz ein ausreichendes Angebot an Freizeitaktivitäten. Aber auch andere Ausflugsziele wie beispielsweise im benachbarten Tschechien, sind von Kreischa aus schnell zu erreichen.

Die größten Arbeitgeber des Ortes sind die Klinik Bavaria sowie das Institut für Dopinganalytik und Sportbiochemie, welches vor der Wende zum Sportmedizinischen Dienst der DDR gehörte. Heute arbeitet es mit der global agierenden WADA (World Anti-Doping Agency) zusammen. Seit 1990 ist das Zentralinstitut ein fester Bestandteil der Klinik Bavaria. Die Klinik selbst zählt zu den größten Reha-Zentren Deutschlands.

Die 4.509 Einwohner zählende Ortschaft Kreischa liegt im Landkreis der Sächsischen Schweiz-Osterzgebirges. Zur Gemeinde gehören insgesamt 14 Ortsteile. Die Kulturmetropole und Landeshauptstadt Sachsens, Dresden, liegt nur 15 Kilometer von Kreischa in nördlicher Richtung entfernt. Die Buslinien 86, 386 und die Linie F verbinden Kreischa im 20-Minutentakt mit den S-Bahnhöfen Dresden-Dobritz und Prohlis. Durch den Ort Kreischa führen außerdem noch die sächsischen Staatsstraßen 36 und 183. Die nahe gelegene Bundesautobahn 17 ist über den Autobahnanschluss “Heidenau/Sa.” zu erreichen.

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Kreischa zum Luftkurort der Stadt Dresden. Neben den ausgedehnten Parkanlagen innerhalb der Gemeinde, liefert heutzutage ein 96 Kilometer langes Kur- und Wanderwegenetz ein ausreichendes Angebot an Freizeitaktivitäten. Aber auch andere Ausflugsziele wie beispielsweise im benachbarten Tschechien, sind von Kreischa aus schnell zu erreichen.

Die größten Arbeitgeber des Ortes sind die Klinik Bavaria sowie das Institut für Dopinganalytik und Sportbiochemie, welches vor der Wende zum Sportmedizinischen Dienst der DDR gehörte. Heute arbeitet es mit der global agierenden WADA (World Anti-Doping Agency) zusammen. Seit 1990 ist das Zentralinstitut ein fester Bestandteil der Klinik Bavaria. Die Klinik selbst zählt zu den größten Reha-Zentren Deutschlands.