• Merkmale

  • Unterkategorien

Physiotherapie Ausbildung und Studium in Schwabach

Sie interessieren sich für eine Physiotherapie Ausbildung oder ein Studium der Physiotherapie in Schwabach? Für Schwabach haben wir 3 Anbieter und Hochschulen für eine Ausbildung bzw. ein Studium der Physiotherapie gefunden.

Filtern Sie Anbieter direkt nach Städten und Gemeinden in Schwabach:

Schwabach ist die kleinste kreisfreie Gemeinde in Bayern und liegt in der Nähe von Nürnberg direkt im mittelfränkischen Becken. Idyllisch kann man das kleine Städtchen auf jeden Fall nennen, auch urig, denn hier gibt es neben dem Marktplatz, der übrigens mit einem wunderschönen Rathaus mit goldenem Kupperl gesäumt ist, noch einiges Anderes. Um die Altstadt herum gibt es eine noch zum Teil erhaltene Stadtmauer. Ein kleiner Bach, der “Ausfluss” schlängelt sich durch das Stadtgebiet.

Vor allem die Jugend ist hier gut aufgehoben. Auf verschiedenen Veranstaltungen, die sich rund um das Jahr ranken, findet hier jeder seinen Platz. Im Juni gibt es das Wirtefest und im Juli schon wieder ein Burgerfest. Auch die närrische fünfte Jahreszeit wird hier gefeiert. Kulturbegeisterte Azubis und junge Leute können sich hier das jüdische Museum anschauen. Dieses erst 2015 eröffnete Museum liegt in der Synagogengasse im ehemaligen Judenviertel und gibt die Geschichte der Juden in der Stadt preis. Auch das Stadtmuseum ist einen Besuch wert. Für junge Leute gibt es hier einen Geschichts- und Heimatverein, doch auch einen Fotoclub. Wer also an Kultur interessiert ist, der ist in der kleinen Stadt Schwabach genau richtig. Schwabach wird auch Goldschlägerstadt genannt. Das geht darauf zurück, dass hier im 16. Jahrhundert wegen der Handelsordnung in Nürnberg hier viele Goldschläger einwanderten. Durch die Kessellage ist die Luft im Ort sehr trocken und das brauchten die Goldschläger für ihr Handwerk. Wer dem Duft am Vormittag folgt, der kommt auf dem Wochenmarkt raus, jedenfalls freitags und samstags. Neuzugezogene Azubis können hier die Delikatessen der Region probieren und sich so richtig satt essen.

Schwabach ist die kleinste kreisfreie Gemeinde in Bayern und liegt in der Nähe von Nürnberg direkt im mittelfränkischen Becken. Idyllisch kann man das kleine Städtchen auf jeden Fall nennen, auch urig, denn hier gibt es neben dem Marktplatz, der übrigens mit einem wunderschönen Rathaus mit goldenem Kupperl gesäumt ist, noch einiges Anderes. Um die Altstadt herum gibt es eine noch zum Teil erhaltene Stadtmauer. Ein kleiner Bach, der “Ausfluss” schlängelt sich durch das Stadtgebiet.

Vor allem die Jugend ist hier gut aufgehoben. Auf verschiedenen Veranstaltungen, die sich rund um das Jahr ranken, findet hier jeder seinen Platz. Im Juni gibt es das Wirtefest und im Juli schon wieder ein Burgerfest. Auch die närrische fünfte Jahreszeit wird hier gefeiert. Kulturbegeisterte Azubis und junge Leute können sich hier das jüdische Museum anschauen. Dieses erst 2015 eröffnete Museum liegt in der Synagogengasse im ehemaligen Judenviertel und gibt die Geschichte der Juden in der Stadt preis. Auch das Stadtmuseum ist einen Besuch wert. Für junge Leute gibt es hier einen Geschichts- und Heimatverein, doch auch einen Fotoclub. Wer also an Kultur interessiert ist, der ist in der kleinen Stadt Schwabach genau richtig. Schwabach wird auch Goldschlägerstadt genannt. Das geht darauf zurück, dass hier im 16. Jahrhundert wegen der Handelsordnung in Nürnberg hier viele Goldschläger einwanderten. Durch die Kessellage ist die Luft im Ort sehr trocken und das brauchten die Goldschläger für ihr Handwerk. Wer dem Duft am Vormittag folgt, der kommt auf dem Wochenmarkt raus, jedenfalls freitags und samstags. Neuzugezogene Azubis können hier die Delikatessen der Region probieren und sich so richtig satt essen.